Aktuelle Texte

Hier aktuelle Texte zum politischen Alltag in Deutschland. Bei Tichys Einblick:

https://www.tichyseinblick.de/?s=Torsten+Preu%C3%9F

oder der Huffpost

https://www.huffingtonpost.de/author/torsten-preuss/

3 Reaktionen zu “Aktuelle Texte”

Hinterlasse hier einen Eintrag >>

  1. Axel Kreissl sagt am 26. Mai 2018 um 16:00:

    Sehr geehrter Herr Preuß, “Ankunft Kreuzberg – Klein Istanbul” auf TE. Dazu mein Kommentar: ich kam 1993 nach Kreuzberg und es war eindeutig türkisch. Die Türken hatten damals einen säkularen Präsidenten und die Deutschen noch etwas Profil. Meine Vorfahren sind Böhmen, aber ich bin in Deutschland geboren und habe einen deutschen Pass, also ein böhmischer Özil. Deshalb liebe ich Kreuzberg sehr und gehe auch viel lieber zu Türken als zu Deutschen, weil es mehr so ist wie in Prag, es ist Balkan. Zum Orientexpress: was jeden von uns anspricht, ist das orientalische Leben und vielleicht auch die Kultur, die der ISIS versucht im Orient zu zerstören. Und hier liegt bei vielen wahrscheinlich ein Denkfehler:
    Türken = Orient = Islam. Die Kultur im Orient wie im Westen kam von den Christen. Mohammed ist der Luther des Orients. Beide Herren haben absolut NULL mit der Schöpfung der Welt zu tun und ihre “Religionen” schaffen nichts als Zerstörung (siehe 30-jähriger Krieg). Da bin ich mehr für das originale Christentum im Orient und bei uns. Nun grenzt das Land meiner Vorfahren an Sachsen und wenn wir uns Dresden, Prag und Wien ansehen, sind doch die Früchte einer Hochkultur dort unübersehbar im Vergleich zu Berlin. Und diese Hochkultur verbindet die Menschen seit Jahrhunderten und prägt das Leben. Was soll da ein deutscher Stempel zwischen zwei Pappdeckeln, auch Pass genannt? Wie schon im letzten Kommentar bin ich deshalb der Meinung, daß der Umschwung in Deutschland aus Sachsen kommen wird, weil dort mehr Gesit zu Hause ist als anderso. In Bayern gab es nur einen großen Geist. Der hieß Franz-Josef Strauss und der ist leider tot. Es bleibt also spannend! Mit den besten Grüssen

  2. Axel Kreissl sagt am 8. Oktober 2017 um 15:06:

    Sehr geehrter Herr Preuß, danke für Ihre Mail. Ergänzung zu gestern: Es stimmt, die Linksfaschisten im Westen sind das Problem, also die 68er. Sie gehören entfernt aus Justiz, Wirtschaft, Medien, Politik und kaltgestelt. Einziger Grund: Sie lügen und bringen nichts zustande! Für AM, die HighTech Ausgabe von Erich Mielke, läuft alles wie geschmiert. Sie plant bereits den Zusammenstoß der schwarzen, gelben und grünen Karossen zu ihrer Erheiterung. Sie ist ein böses Kind und deshalb die gefährlichste Terroristin der Welt. Um Politik geht es dabei nicht, es geht um die pure Lust an der Zerstörung! Strauß hätte sie entlarvt. Der hatte dieses interne Radargerät. Es ist höchste Wachsamkeit geboten. Einzig mögliche Maßnahme: Schnitt und neu anfangen in Wahrhaftigkeit!. Beste Grüsse

  3. Axel Kreissl sagt am 7. Oktober 2017 um 22:38:

    Sehr geehrter Herr Preuß, heute las ich auf TE ihren Beitrag “Wir müssen über den Westen reden”. Stimmt! Ich bin ein 56er und im Westen groß geworden. Meine Vorfahren stammen aus dem an Sachsen grenzenden Erzgebirge. Die Wessis der 50er und 60er Jahre sind nicht bei sich, weil US hörig. Sie sind feige, gesichtslos, vaterlos und vaterlandslos..Sie sind nicht bei Trost. Deshalb zieht AM sie am Nasenring durch die Arena und gibt unser Land dem Verfall preis. Bei uns hieß es immer: die Sachsen sind helle. Da ist Geist zu Hause. Ich bin überzeugt: Die 2. Wende muß und wird aus Sachsen kommen, nicht aus Bayern. Franz-Josef Strauß war ein Gigant. Einen solchen Geist gibt es dort nicht mehr. Beste Grüsse nach Dresden.

Schreibe mir